Eisenstrasse Logo
  • Nadel Header
  • Header Krenzer Kopie
  • Header Ringlokschuppen
  • Header Gelbguss
  • Header Schmiede
  • Header Wodanstollen
  • Header Drahtmuseum
  • Header  Kinder wenden

Feuer, Lehm und Eisenerz – Eisen gewinnen wie vor über eintausend Jahren

Wie wurde im Mittelalter Eisen aus Eisenerz gewonnen? Und womit konnte man früher Eisen schmelzen? Was ist ein Rennofen? Und genau darum ging es im Ferienprojekt ,,Feuer, Lehm und Eisenerz“ das 28.07.2015 im LWL-Freilichtmuseum Hagen startete und einschließlich bis zum 31.07.2015 lief. Insgesamt nahmen 15 Schülerinnen und Schüler im Alter von 12–14 Jahren an dem Projekt teil. Mit einem so großen Interesse hatten wir im Vorfeld gar nicht rechnet, berichteten Museumspädagoge Dr. Hubert Köhler und zdi-Projektkoordinatorin Tharsika Sivalingam. Beide freuen sich über diese positive Resonanz.

Rennofen-Projekt 2015, LWL-Freilichtmuseum Hagen_Internet

Das Sommerferienangebot „Feuer, Lehm und Eisenerz“ wurde erstmalig vom LWL-Freilichtmuseum Hagen in Zusammenarbeit mit dem zdi-Netzwerk technik_mark, des Vereins Technikförderung Südwestfalen, angeboten. Ziel dieses Projektes war es, elementare Kenntnisse aus Naturwissenschaft und Technik anschaulich zu vermitteln.

In dem neuen Ferienprojekt „Feuer, Lehm und Eisenerz“ probierten die Schülerinnen und Schüler aus, mit welchen Mitteln und Methoden früher Eisen aus Eisenerz gewonnen werden konnte. Unter Anleitung baute die Projektgruppe zwei Rennöfen aus Lehm und Steinen. Diese Bezeichnung ist abgeleitet von Rinnen oder Zerrinnen. Gemeint ist hier die flüssige und eisenhaltige Schlacke.

Einer von den beiden Rennöfen wurde mit Holzkohle befeuert und mit Eisenerz beschickt. Am letzten Tag dieses Ferienprojektes wurde es dann noch besonders spannend: ist es gelungen durch Umwandlung des Erzes im Rennofen reines Eisen zu gewinnen? Die Freude war überaus groß, nachdem die Projektgruppe in dem erkalteten Ofen neben viel Schlacke auch das Eisen entdeckte.

Das Ferienangebot „Feuer, Lehm und Eisenerz“ war ein voller Erfolg, stellt Dr. Hubert Köhler fest. Vorstellbar ist, im kommenden Jahr dieses spannende Projekt wieder anzubieten.

  

Kontakt

zdi-Netzwerk technik_mark
Tharsika Sivalingam - Projektkoordinatorin
Osterfeldstr. 51
58300 Wetter
Mail: sivalingam@technikfoerderung.de
Tel.: 02335-9761699     
http://www.technikfoerderung.de