Eisenstrasse Logo
  • Nadel Header
  • Header Krenzer Kopie
  • Header Ringlokschuppen
  • Header Gelbguss
  • Header Schmiede
  • Header Wodanstollen
  • Header Drahtmuseum
  • Header  Kinder wenden

Live in den Fabrikskes 2014: Draht Saiten Akt in Iserlohn Maste-Barendorf

Klassik so frisch und jung und überraschend: Mit einem wachsenden Anteil an Folk und Weltmusik wird der Draht Saiten Akt immer farbiger

Klassik einmal ganz anders, verpackt in kleinen, schmackhaften Häppchen, am ungewohnten Ort, frisch, modern und sehr intim – das ist das Erfolgsrezept des „Draht Saiten Aktes“. Auch bei seiner achten Auflage am vergangenen Sonntag in der Historischen Fabrikanlage Maste-Barendorf platzten die Ateliers, Werkstätten und Konzertsäle des Dorfes wieder vor musikalischer Lebendigkeit aus allen Nähten. Knapp 30 Kurzkonzerte sind in den sieben Konzertstätten über die Bühne gegangen, und es waren auch wegen der besonderen Atmosphäre wieder durchweg Konzerte zum Genießen.

drahtsaite2014

So auch für die Künstler, wie der Gitarrist Thomas Kirchhoff erklärte, der das Klassik-Fest zusammen mit Museumsleiter Gerd Schäfer ins Leben gerufen hat und alljährlich mit seiner Frau Dale Kavanagh als Amadeus Guitar Duo auftritt. Nach seinem ersten Konzert am Sonntag im Haus A schnalzte er nur mit der Zunge – auch für einen viel beschäftigten Konzertgitarristen ein echtes Highlight.

Parhelia-Quartett, Brazil Connection und ein Folk-Duo

Die Klassik, die hier seit jeher im Mittelpunkt steht, hat in diesem Jahr aber durch Folk und Weltmusik ernsthafte Konkurrenz bekommen. Denn gerade die kleinen Ensembles aus diesen Genres vertragen sich – auch wegen den personellen Überschneidungen mit vielen klassischen Formationen – überaus gut mit der Klassik und halten immer stärker auch in Barendorf Einzug, weil sie dort einfach gut hinpassen und sich größter Beliebtheit erfreuen. Dem „Parhelia-Quartett“ folgend, das schon seit einigen Jahren weltmusikalische Schmuckstücke von Irland bis Argentinien mit Gesang, Geige, Gitarre und Kontrabass liefert, gab es nun mit der „Brazil Connection“ und dem Folk-Trio MTM zwei weitere Gruppen, die das Festival mit sehr stimmungsvollen Klangfarben jenseits der Klassikgrenzen bereicherten. Die „Brazil Connction“ mit Ulla Haesen an Gesang und Gitarre konzentriert sich – wie der Name schon erahnen lässt – auf Samba und Bossa mit Jazzeinschlag und eroberte sich somit ein begeistertes Publikum. Hinter dem Trio MTM verbirgt sich vor allem das Iserlohner Folk-Urgestein Manfred Malzahn, der am Sonntag nicht als Trio, sondern nur als Duo mit dem Gitarristen Rudi Mika antrat und mit seiner – in diesem Rahmen – eher rüden und ungeschliffenen Art des Folk mit Country- und Blues-Einflüssen ein echtes und bereicherndes Kontrastprogramm zu den vielen jungen Klassik-Virtuosen darstellte, die den Draht Saiten Akt vor allem prägen.

Akkordeon, Vibrafon und zwei knackige Geigen

Das taten letztere natürlich auch am Sonntag und boten wieder Musik, die man sonst nirgends und niemals so geballt live zu hören bekommt. Neben dem Amadeus Duo ist natürlich der Vibrafonist Simon Roloff zu nennen, der von Anfang an dabei ist und seine Fans nun zum wiederholten Male mit der Saxofonistin Greta Schaller erfreute. Es gab verblüffende Bearbeitungen für zwei Akkordeons vom „Duo Accosphere“ und ein Crossover zwischen Spanien und Südamerika für Gitarre und Cello vom „Duo Casals“, es gab französische-impressionistische Klangmalereien für Harfe und Flöte vom „Queens-Duo“ und vor allem knackige und hoch moderne Geigenmusik mit den „Twiolins“ Marie-Luise und Christoph Dingler, spannungsgeladen und mit enormen Klangmöglichkeiten. Das junge Duo lässt sich immer wieder Werke von zeitgenössischen Komponisten auf den Leib schreiben, und was dabei herauskommt, ist dann genau diese frische, junge und überraschende Klassik, wie ein Schmelztiegel durchdrungen von anderen Einflüssen, die so viel Lust auf mehr macht und für die der Draht Saiten Akt so berühmt geworden ist und Klassik-Freunde aus der ganzen Region anzieht.

Ralf Tiemann, Iserlohner Kreisanzeiger (9. September 2014)