Eisenstrasse Logo
  • Nadel Header
  • Header Krenzer Kopie
  • Header Ringlokschuppen
  • Header Gelbguss
  • Header Schmiede
  • Header Wodanstollen
  • Header Drahtmuseum
  • Header  Kinder wenden

Willkommensfest auf dem Almerich - Altenberg mit neuem Turm

Siegener Zeitung vom 12.06.2016, Jan Schäfer: Müsen. Der Altenberg hat wieder einen Turm. Am Sonntag wurde die Stahlkonstruktion mit einem fröhlichen Fest freigegeben. Mehr als ein Jahrzehnt hatte sich der Verein Altenberg & Stahlberg diesen Tag herbeigesehnt, am Ende aber wurde es hektisch, und geradezu sportlich. Nur zehn Tage vor der seit Monaten festgelegten Eröffnungsfeier kam die Baugenehmigung für den neuen Altenbergturm.

Nicht nur der Aussichtsturm ist neu – auch die Stationen der Ausgrabungsstätte wurden überarbeitet. Foto: Jan Schäfer
Nicht nur der Aussichtsturm ist neu – auch die Stationen der Ausgrabungsstätte wurden überarbeitet. Foto: Jan Schäfer

In einer rekordverdächtigen Bauzeit – nicht zuletzt dank einer gnädigen Witterung – zog Schlosser Harald Görnig in der vergangenen Woche die Stahlkonstruktion in die Höhe, deren Aussichtsplattform von nun an den seit fast zehn Jahren verwehrte Vogelperspektive auf das Ausgrabungsgelände wieder eröffnet. Mit einem feuchtfröhlichen Fest wurde der Neubau auf der Stadtgrenze von Hilchenbach und Kreuztal willkommen geheißen. „Wir sind sehr stolz auf das, was wir hier in den vergangenen Monaten hinbekommen haben“, erklärte Dr. Rolf Müller, Vorsitzender des Vereins Altenberg & Stahlberg. Nicht nur der Turm, auch die Stationen des Ausgrabungsgeländes wurden erneuert. Das der Turm noch etwas wackelig sei, bedeute nicht, dass er nicht stabil sei, betonte Turmbauer Harald Görnig