Eisenstrasse Logo
  • Header Feuerfunken Hammer

Kalkofen Grübeck

Zweiergruppe von Kalköfen, bei denen Eimerwerk und ein jüngeres Brechwerk noch vorhanden sind. Die Öfen sind um 1930 errichtet worden, das Brechwerk entstand dagegen erst in den 1950er Jahren. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich der ehemalige Steinbruch, der als Deponie genutzt wird.

Nur eingeschränkte Außenbesichtigung, Baujahr 1930, Ansprechpartner: Frau Fabry-Friedrich

Anreise:

Öffnungszeiten

frei zugänglich / immer geöffnet

Adresse

Kalkofen Grübeck
Grübeck
58802 Balve
Telefon 02375-926-107