Eisenstrasse Logo
  • Header Wasserrad

Highlights***

Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen

Man könnte meinen, dass der Siegerländer Bergbau in der früheren Schule in Herdorf-Sassenroth wieder in Betrieb sei. Oben am Berg zwischen Tannen und Birken ist der Förderturm des Bergbaumuseums weithin sichtbar. Hier, mitten im Zentrum des uralten Siegerländer Bergbaugebietes, wird die so bedeutende Epoche von 2500 Jahren Bergbautradition wieder lebendig - in Museum, Schaubergwerk und Außenanlagen. Die moderne Museumsausstellung bietet für jeden etwas.

Burg Altena

In malerischer Lage, hoch über der alten Drahtzieherstadt Altena (Link zur Webcam) an der Lenne, thront eine der schönsten Höhenburgen Deutschlands seit dem 12. Jh. auf der Wulfsegge. Fast 900 Jahre ereignisreiche Geschichte haben die Wehranlage mehrmals grundlegend verändert. Der mächtige Wehrbau lässt das Herz jedes Ritter- und Burgenromantikers höher schlagen. Die Burg Altena (Drohnenflug hier) war das historische Zentrum der Grafschaft Mark und ist heute noch kultureller Mittelpunkt des märkischen Sauerlandes.

DampfLandLeute Museum Eslohe

Auf über 2.000 qm wird gezeigt, wie der Mensch die Energie von Wasser und Feuer in der Vergangenheit nutzte. Ein Schwerpunkt ist die Geschichte der Eisenverarbeitung im Sauerland sowie ein volkskundlich-kulturgeschichtlicher Ausstellungsbereich. Außerdem sind verschiedene alte Kraftmaschinen zu sehen und die Abteilung "Technisierung der Landwirtschaft".

Deutsches Drahtmuseum

Das Deutsche Drahtmuseum ist ein modernes Erlebnismuseum und zeigt und erklärt unter dem Motto "Vom Kettenhemd zum Supraleiter" anschaulich die Drahtherstellung früher und heute. Vieles kann ausprobiert werden und die Experimentierstationen fordern zum Mitmachen auf. So wird der Museumsbesuch für die ganze Familie und für Gruppen und Schulklassen zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Deutsches Kaltwalzmuseum

Im Alter Palas des Schlosses Hohenlimburg ist das einzige Kaltwalzmuseum Deutschlands angesiedelt. Dieser für die Wirtschaft des märkischen Sauerlandes so wichtige Industriezweig wird hier mit eindrucksvollen historischen Exponaten präsentiert. Die Maschinen stammen aus der Zeit von 1905 bis 1952. Sie sind dem Produktionsverfahren entsprechend aufgestellt, zusätzlich werden sozialgeschichtliche Hintergründe veranschaulicht.

Geschichtsmuseum der Stadt Lüdenscheid

Das Geschichtsmuseum der Stadt Lüdenscheid hat sich das Thema "Regionalgeschichte" auf die Fahne geschrieben. Neben der Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte Lüdenscheids und der Region profiliert sich das Museum vor allem mit seinen jährlich wechselnden Sonderausstellungen zu industrie-, mental- und sozialgeschichtlichen Themen.

Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf

Startup-Unternehmen auf der grünen Wiese sind eine Erfindung der Gegenwart? Die Historische Fabrikanlage Maste-Barendorf beweist das Gegenteil. Bereits 1822 entstand hier ein erstes Messingwalzwerk, Jahre später gefolgt von einer Drahtzieherei, einer Eisengießerei und diversen Schmiedewerkstätten. Was heute aussieht wie ein beschauliches Fachwerkdorf, war also in Wirklichkeit eine strategisch geplante Werksgründung.

Liz- das Möhnesee-Erlebniszentrum im Naturpark Arnsberger Wald

In dem Gebäude der ehemaligen Günner Mühle erfahren kleine und große Naturfreunde in Erlebnisräumen und einem großen Außengelände jede Menge über die Möhnetalsperre, die Lebensräume Wasser und Wald und den Naturpark Arnsberger Wald. Wie sah das Möhnetal früher aus? Welche Tiere leben im See? Welche Vogelstimmen sind zu hören? Im Liz gibt es mit Modellen, Infosystemen, Tierstimmenstationen, Filmen, einer interaktiven Wassersäule, Aquarien oder Mikroskopierstationen auf all diese Fragen eine Antwort.

Luisenhütte

In der Luisenhütte Balve-Wocklum, einem Denkmal von nationaler Bedeutung, sind die geschichtlichen Wurzeln der Hüttentechnologie des benachbarten Ruhrgebiets erlebbar. Einzigartig für Deutschland kann hier ein komplettes Hüttenensemble mit Eisengießerei und Umfeld besichtigt werden.

LWL-Freilichtmuseum Hagen

Auf einer Fläche von 43 Hektar präsentieren sich mehr als 60 Gebäude und Fachwerkhäuser mit historischen Werkstätten und Manufakturen, die einen Bogen spannen von den ländlichen und kleinstädtischen Handwerksbetrieben bis hin zu den Anfängen der Industrialisierung. Dabei sind die alten Maschinen und Geräte nicht nur zu besichtigen, sondern die Besucher erleben altes Handwerk „live“.

LWL-Industriemuseum / Henrichshütte

1854 wurde die Henrichshütte in Hattingen gegründet und in ihrer Blütezeit arbeiteten mehr als 10.000 Menschen in der Erz- und Kohleförderung sowie in der Produktion und Bearbeitung von Eisen und Stahl. Die Schaugießerei und die regelmäßig stattfinden Nachtschichten sind besondere Highlights. Zudem gibt es spezielle Angebote für Kinder und wechselnde Ausstellungen.

LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall und Bergbaurundwanderweg Muttental

Im Naherholungsgebiet Wittener Muttental kann man 450 Jahre Bergbaugeschichte erleben. Über 30 Stationen zu Fuß oder mit der Museumsbahn informieren über den Ursprung des Bergbaus. Dazu zählen das LWL-Industriemuseum, der Besucherstollen, das Gruben- und Feldbahnmuseum sowie das ehemalige Bethaus der Bergleute.

Museum Wendener Hütte

Die Wendener Hütte ist ein in situ erhaltenes Technisches Kulturdenkmal und ein Museum zur Geschichte der Eisentechnologie im südlichen Westfalen. Die Hochofenanlage der Frühindustrialisierung (1728-1866) dokumentiert einen wesentlichen Markstein der industriellen Entwicklung Südwestfalens.

Museum Wilnsdorf

"Erde-Mensch-Heimat" - eine geschichtliche und völkerkundliche Zeitreise präsentiert sich im Museum Wilnsdorf. Von Mammut und Steinzeit über Pharaonen und Römer bis hin zum Volk der Siegerländer reicht die große Bandbreite. Man erfährt viel über den heimischen Bergbau und die wunderschönen Mineralien von "Unter Tage". Außerdem werden Einblicke in das Alltagsleben und die Arbeitswelt des südlichen Siegerlandes zu Beginn des 20. Jh. gegeben. Weitere Schwerpunkte sind die Siegerländer Haubergswirtschaft und der Wiesenbau.

Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck

Im Sauerländer Besucherbergwerk Ramsbeck, der Erlebnismine bei Bestwig, fahren die Gäste, ausgestattet mit Helm und Schutzkleidung, mit der Grubenbahn 1,5 Kilometer tief in den Berg ein. Dort machen sie sich ein Bild von der ehemaligen Arbeitswelt der Kumpel im Erzbergbau. Welche Maschinen in Ramsbeck einst im Einsatz waren und wie die Geschichte des Bergbaus hier verlief, erfahren sie zuvor in der „Lohnhalle“ des Erzbergbaumuseums.

Stadtmuseum Brilon Haus Hövener

Haus Hövener ist nicht nur Ausstellungsraum, sondern selbst ein Exponat. Das 1803 erbaute klassizistische Gebäude direkt am Briloner Marktplatz bietet die perfekte Kulisse für ein Museum. Als ehemaliges Wohnhaus einer bedeutenden Briloner Unternehmerfamilie aus der Montanindustrie lädt es Groß und Klein auf eine Reise durch die Briloner Wirtschafts-, Sozial- und Kulturgeschichte ein.

Stadtmuseum Iserlohn

Wie funktioniert Geschichte zum Anfassen? Das Stadtmuseum Iserlohn antwortet darauf mit einer Frage, die sich durch die gesamte Ausstellung zieht: Was haben die Iserlohner eigentlich die ganze Zeit gemacht? Herausgekommen ist ein Parcours, bei dem Besucher auf die unterschiedlichsten Lebensumstände treffen und sie zugleich aktiv "begreifen".

Südsauerlandmuseum

Mehr als 110 Jahre Geschichte hat das Südsauerlandmuseum des Kreises Olpe in Attendorn bereits selbst erlebt. Die Ereignisse, von denen es erzählt, reichen aber noch weiter in die Historie zurück. Auf elf "Themeninseln" tauchen die Besucher in die Kunst und Kultur des südlichen Westfalens zu verschiedener Zeit ein. Über die Attendorner Stadtgeschichte - gespickt mit Osterbräuchen und Schützenfest-Tradition - gibt es ebenso eine Menge zu erfahren wie über Blaublüter, Kirchenschätze, Schutzgeister und Volksglauben oder Kirchenschätze und das ländliche Leben.

Technikmuseum Freudenberg

Technik begeistert! Alte und Junge, Technikfans und Laien. Tausend Fragen werden wach: Wie funktioniert das? Wer hat sich das ausgedacht? Wofür braucht man das? Hier gibt es die Antworten. Ohne Bits und Bytes kommen die vielen Highlights aus, die hier zu entdecken sind. Hautnah lässt sich im Technikmuseum Freudenberg nachvollziehen, wie es vor 100 Jahren in einem Siegerländer Industriebetrieb aussah. Es surrt und ächzt, der Schmiedehammer kracht, es riecht nach heißem Öl und man hört die Transmissionsriemen klatschen.

Westfälische Salzwelten

Dieses Museum macht das „weiße Gold“ zum Hauptdarsteller einer packenden, sinnlichen Geschichte über die Entwicklung der Region und ihre Menschen. Sitz der Salzwelten ist die historische Hofanlage Haulle. Nachdem man dort alles über Salzgewinnung, deren Geschichte und die Heilkraft des Salzes erfahren hat, laden Liegen zum Entspannen ein, während man Klang- und Bildinstallationen genießen kann.

Orte der Industriegeschichte
Erlebniskarte Südwestfalen
weiter »