Eisenstrasse Logo
  • Header Ringlokschuppen

KindelsbergpfadWanderung

KonditionStarStarStar
TechnikStarStar
ErlebnisStarStarStarStarStar
LandschaftStarStarStarStarStar
Tour auf Karte anzeigen »
Schwierigkeit mittel
Strecke14 km
Aufstieg407 m
Abstieg407 m
Dauer5 h
Niedrigster Punkt317 m
Höchster Punkt609 m

Startpunkt der Tour:

Parkplatz unterhalb des Diakonie Klinikums Kredenbach in Kreuztal

Eigenschaften:

aussichtsreich geologische Highlights Rundtour Einkehrmöglichkeit botanische Highlights

Höhenprofil

Höhenprofil

Download

» Tourdaten als PDF
» Tourkarte als PDF
» Google-Earth
» GPS-Track

Kurzbeschreibung

Der Kindelsbergpfad verknüpft auf eindrucksvolle Art und Weise tolle Wanderwege mit vielfältiger Flora und Fauna, führt zu zahlreichen Zeugnissen des Bergbaus und krönt all dies mit überragenden  Panoramablicken.

Beschreibung

Über den Bussardweg startet der Pfad oberhalb Kredenbachs und begleitet uns in das Naturschutzgebiet Loher Tal. Am Loher Weiher vorbei wandern wir durch den Steinbruch Witschenberg. Es geht entlang einer wallähnlichen Aufschüttung bis zur Grube Brüche. Auf Haubergswegen gelangen wir über die Müsener Weidekampen zum Waldpark Brombach. Durch einen hohen Fichtenbestand (Feldmann’s Tannen) führt uns der Weg weiter bis zum Grubengelände Wilder Mann. Auf engen Pfaden geht es durch die Müsener Klippen (Pingenfeld Stahlberger Stock). Weiter Höhe gewinnend erklimmen wir die Martinshardt. Gönnt uns der abwärts führende Rippenweg eine kleine Erholung so geht es den Birkhahn wieder hinauf zum Parkplatz Kindelsberg. Nur noch eine kurze Strecke trennt uns vom bewirtschafteten Aussichtsturm. Gut gestärkt geht es fortan über den SGV-Waldschadenspfad zu den Hütten Waldesruh. Ständig talwärts gehend werden wir Zeuge des eindrucksvollen Siegerländer Bergbaus, denn von nun an begleiten uns die Gruben Strumpf, Glücksanfang, Jungermann und Kuhlenberg. An der Martinshütte finden wir das verfallene Stollenmundloch der Grube Friedrichshoffnung. An der Quelle Jungbrunnen sowie der Steinbruchshütte vorbei geht es oberhalb des Zitzenbachtales zurück zum Ausgangspunkt.

Ausrüstung

Die Rundtour erfordert etwas Trittsicherheit, gutes Schuhwerk ist empfehlenswert, Regenschutz ist sinnvoll. Auf halber Strecke gibt es eine Einkehrmöglichkeit

Anfahrt

Über die B54 nach Kreuztal. Hier der B508 zum Ortsteil Kredenbach folgen

Ihre Startadresse: 

Parken

Parken unterhalb der Bernhard-Weiß-Klinik

Öffentliche Verkehrsmittel

Auskunft bei ZWS Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd, Tel. 01803/50 40 30, www.zws-online.de