Schutzhütte Müsener Schlag

Rastplatz

WasserEisenLand / Outdooractive POI / Schutzhütte Müsener Schlag

Am historischen Grenzübergang befindet sich mitten im Wald die Naturpark-Schutzhütte "Müsener Schlag".





Mitten im Wald - die Schutzhütte Müsener Schlag

Adresse

Schutzhütte Müsener Schlag

nordöstlich Müsen

57271 Hilchenbach

info@npsr.de

Links

Homepage

Unweit der Schutzhütte "Müsener Schlag", auch "Wigrow" genannt, ist die heutige Grenze zwischen Sieger- und Sauerland. Früher war dies der alte Grenzübergang zwischen Nassau-Siegen und Kurköln, das sogenannte Kölsche Heck. Reste der alten Landhecke, Grenzsteine als auch imposante Hohlwege, die Zeugnis alter Handelsbeziehungen sind, sind noch heute erkennbar. Weitere Infos hier.


Vom Müsener Schlag ist auch eine rund 14 km Rundwanderung möglich. Weitere Details hier.


Weitere Wandermöglichkeiten:


A 3 (3,2 km): Kurze Runde entlang des Dollenbrucher Baches, zwischen den Naturschutzgebieten "Dollenbruch" und "Teufelsbruch".


A 4 (3,5 km): Familienfreundliche Runde um den Breitenberg.


A5 (2,3 km): Spaziergang durch die Italienische Ecke.


A 7 (7,2 km) : entlang des Dollenbrucher Baches und anschließend durch das Naturschutzgebiet "Dollenbruch" verläuft der Weg bis zur Vorspanneiche. Anschließend geht es unterhalb des Wimbergs zum Obförsterweg. Nach Querung der Landstraße geht es vorbei Addebach und unterhalb des Breitenberg zurück zur Schutzhütte.


Dein touristischer Ansprechpartner vor Ort: Touristinformation Hilchenbach, Telefon: 02733 288-133 (touristinfo@hilchenbach.de)


_________________________________


Die Anlage gehört zum Naturpark Sauerland Rothaargebirge e.V. und wird von diesem gepflegt und instand gehalten.


Solltest Du dennoch Verschmutzungen oder Beschädigungen feststellen, bitten wir Dich, uns dies via Mail an info@npsr.de mitzuteilen.

Geschäftszeiten

Neben der Schutzhütte kann jederzeit geparkt werden.

Anreise

Anfahrt

Über den Merklinghäuser Weg ca. 1,5 km bis auf die Höhe.