Loading...

Balve: Rund um die Luisenhütte - Zu den Ursprüngen der sauerländischen Industriekultur

WasserEisenLand / Outdooractive Touren / Balve: Rund um die Luisenhütte - Zu den Ursprüngen der sauerländischen Industriekultur




Luftbild Luisenhütte




Hüttenschänke




Museum Balve




Borkebach




54441643




Balver Höhle Innenansicht




Kneippstelle im Borkebach




Luisenhütte mit Rapsfeld




Spielplatz "Kleine Luise"

Kategorie

Wanderung

Länge

8.8km

Zeit

2:30 Std.

Aufstieg

200m

Abstieg

200m

Altitude (Minimum)

223m

Altitude (Maximum)

318m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Parkplatz an der Luisenhütte in Balve-Wocklum

Zielpunkt der Tour:

Parkplatz an der Luisenhütte in Balve-Wocklum

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • Geheimtipp
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch

Weitere Infos

Weitere Wandermöglichkeiten, Sehenwürdigkeiten und Freizeittipps unter www.hoennetal.de.

Wandern bildet. Klein und Groß erleben auf dieser Route, wie ein mit Wasserkraft betriebener Hochofen funktioniert und wie es im Hönnetal in grauer Vorzeit ausgesehen hat.

Ein Besuch der „Luisenhütte“ („Wocklumer Hammer“) sollte zu Beginn oder Ende der Tour eingeplant werden. Das Museum des Märkischen Kreises beherbergt die älteste vollständig erhaltene Hochofenanlage Deutschlands. Lange bevor die Industrialisierung im Ruhrgebiet Einzug gehalten hat, wurde im Märkischen Sauerland bereits Eisen verhüttet und verarbeitet. Das Museum zeigt, wie dies ohne Steinkohle, nur mit Wasserkraft und Holzkohle, funktionierte.

Für die Kleinsten hält der Technikspielplatz „Kleine Luise“ erste Erfahrungen mit der Industriekultur bereit.

Wer einen noch tieferen Blick in die Geschichte werfen möchte: Das Museum für Vor- und Frühgeschichte der Stadt Balve befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Die eigentliche Wanderung führt durch die Täler des Borkebachs, des Orlebachs (Naturschutzgebiet) und des Mühlenbachs. Auf dem Weg liegen Schloss Wocklum, die Balver Höhle, die Kneippanlage am Borkebach und die Aussichtsplattform in Balve-Mellen mit einer spektakulären Panoramasicht.

Informationen

Wegbeschreibung

Start der Rundtour ist oberhalb der Luisenhütte. Auf einem Forstweg wandern Sie, durch einen reizvollen Laubwald am Fuße des Burgberges entlang, das Borkebachtal hinauf. Nach ca. 1,4 km halten Sie sich links und steigen den schmaleren Weg den Hang hinauf, danach geht es rechts. Hinter dem Friedhof folgen Sie einem Fußweg links in den Wald hinein. Nach 200 m halten Sie sich rechts und erreichen einen Feldweg, der nochmals einen herrlichen Rundblick ermöglicht. Am Ortsrand geht es links ein kurzes Stück durch die Bebauung. Die Gemeindestraße verlassen Sie am Ortseingangsschild nach rechts. Am Strommasten halten Sie sich links und überqueren den Orlebach. Wieder links führt Sie ein schmaler Wiesenpfad auf die Gemeindestraße Mellen-Beckum, der Sie nach rechts folgen. Nach der Querung des Mühlenbachs gehen Sie links in den Wald hinein. Vorbei am Reitturnierplatz von Schloss Wocklum überqueren Sie den nächsten Weg und gelangen geradeaus nach ca. 300 m in ein Waldstück. An der Wocklumer Allee halten Sie sich rechts und wechseln dann links auf einen Fußweg. Am Ortsrand erreichen Sie die Parkplätze der Balver Höhle, der größten Kulturhöhle Europas. Der Fußweg entlang der Hönne schwenkt nach links den Berg hinauf. Sie lassen die Bebauung rechts liegen und steigen auf dem linken Weg hinauf. An der Wegegabelung halten Sie sich rechts bis Sie die Kreisstraße erreichen. Gehen Sie in den Weg nach links, den Sie schon nach 50 m wieder nach rechts verlassen. Am Waldrand entlang führt der Weg ins Tal. An der Kreuzung halten Sie sich geradeaus. Sie gelangen zwischen den Feldern zum Borkebach hinab. Nach Überquerung der Fußgängerbrücke erreichen Sie nach insgesamt 8,8 km wieder die Luisenhütte.

Öffentliche Verkehrsmittel

Deutsche Bahn AGBahnhof Balve und Bahnhof Sanssouci an der Bahnstrecke Fröndenberg - Neuenrade, 20 Minuten Fußweg. Die Bahn fährt regelmäßig. Bushaltestelle Helle: Regionalbus 132 aus Richtung Balve und Menden, Citybus 137 aus Richtung Balve und Balve-Eisborn, 10 Minuten Fußweg. Die Busse fahren nicht am Wochenende und an Feiertagen.  

Anreise

via B 229 nach Balve-Helle, dort Wocklumer Allee zur Luisenhütte Wocklum Adresse: Wocklumer Allee - 58802 Balve

Parken

Parkplatz an der Luisenhütte

Parkplatz
Erlebniswelt "Kleine Luise"




Spielplatz "Kleine Luise"

Erlebniswelt "Kleine Luise" Kennst Du schon den neuen Spielplatz an der Luisenhütte?

Weiterlesen

Museum für Vor- und Frühgeschichte




Museum Balve

Im ehemaligen Wocklumer Stabhammer neben der Luisenhütte lädt das Museum für Vor- und Frühgeschichte der Stadt Balve zu einer Zeitreise durch 400 Millionen Jahre Balver Geschichte ein.

Weiterlesen

Luisenhütte
Rund um die Luisenhütte

Das Angebot „Geocaching rund um die Luisenhütte“ bietet eine abwechslungsreiche Alternative, die reizvolle Natur um diese historische Hüttenanlage in Balve per Satellitenunterstützung zu erkunden.

Weiterlesen

Kneippstelle im Borkebach
Aussichtsplattform Balve-Mellen




18755029

Aussichtsplattform oberhalb des Balver Ortsteiles Mellen mit schönem Rundblick über das Dorf und die angrenzende Mittelgebirgslandschaft.

Weiterlesen

Reittunieranlage Wocklum




Reitanlage

Die Reitturnieranlage liegt direkt am Schloss Wocklum und ist bekannt durch das jährlich stattfindende Reitturnier "Balve-Optimum".

Weiterlesen

Schloss Wocklum
Balver Höhle - Größte Kultur-(Hallen-) Höhle Deutschlands




Rockfestival in der Balver Höhle

Die Balver Höhle – ein deutschlandweit einzigartiger Veranstaltungsort.

Weiterlesen

Hüttenschänke

Das Insthaus, ein ehemaliges Arbeiterwohnhaus der Luisenhütte, beherbergt die "Hüttenschänke".

Weiterlesen

E-Bike Ladestation Balve-Wocklum, Luisenhütte/Museum




Ladestation Wocklum

E-Bike Ladestation neben der Luisenhütte und dem Museum für Vor- und Frühgeschichte.

Weiterlesen