Loading...

Villa Wippermann

WasserEisenLand / Toubiz POI / Villa Wippermann




Titelbanner der derzeitigen Ausstellungen




Schmiede Schürfeld




Schmiede Boucke




Schmiede Kesper & Hirtz




Schmiede & Stanzwerk




Märkisches Werk




Schmiede Albert Pielhau

Adresse

Villa Wippermann

Frankfurtstraße 45

58553 Halver

Telefon: 0152/22832566

info@villa-wippermann.de

Homepage

Die Villa Wippermann wurde 1892 erbaut und war eine für die damalige Zeit typische Großbürgervilla.
Nach aufwändiger Sanierung im Rahmen der "Regionale 2013", beherbergt sie heute das Regionalmuseum "Oben an der Volme".

Im Obergeschoss hat das Heimatmuseum sein Domizil gefunden - liebevoll betreut vom Heimatverein Halver. Neben festen Einrichtungen, wie einer Schulklasse aus dem Jahr 1900 und einer kleinen Küche, finden hier wechselnde Ausstellungen zu Geschichten der Stadt, der Land-/Wirtschaft, Technik und Menschen statt.

Im Erdgeschoss finden regelmäßig Sonderausstellungen künstlerischer, handwerklicher oder dokumentarischer Art statt - eine Plattform für heimische Künstler, Vereine und Schulen. Ausstellungsbegleitende Vorträge, Führungen, Konzerte und Lesungen bieten abwechslungsreiche Kunst- und Kulturerlebnisse für alle Bürger der Region. Im großen Saal finden bis zu 50 Besucher Platz. Hier finden auch Trauungen statt.

Der angegliederte Park ist wunderschön gestaltet und lädt zum Verweilen ein.

HOMELOCKDOWNIES 08.08 – 31.10.2021

Schülerarbeiten aus dem Distanz-Kunstunterricht.

Homeschooling: Jeder werkelt allein daheim – Besprechung per Videochat. Im Original kennen die Schüler die Arbeiten der anderen kaum. Darum haben wir alles eingesammelt und zeigen es im Original. Eine Ausstellung mit den Arbeiten der Schüler der Lindenhofschule und des Anne-Frank-Gymnasiums Halver.

HALVERS SCHMIEDEN ab 11.7.2021

Die Geschichte der Schmieden ist die Geschichte des Lebens an dieser Region. Der karge, steinige Boden ernährt die Großfamilien nicht. Dank Eisenerz schaffen Schüppen-, Bohrer- und Feilenschmieden ein Zubrot.

„Wenn die Bohrer gut gehen, dann lebt man von der Schmiede, gehen die Bohrer schlecht, dann lebt man von der Landwirtschaft.“

Als mit den Dampfhämmern die Industrialisierung auch die halverschen Schmiedefeuer erreichte, überstanden das nur wenige. Die verbliebenen Schmieden aber prägten Stadtbild und -geschichte und machten Halver über seine Grenzen hinaus bekannt.

Die Ausstellung zeigt historische Aufnahmen der heimischen Schmieden am Beginn des vorigen Jahrhunderts. Laut, heiß und dreckig produzierten sie teils mitten in der Stadt. Die Entwicklung der Unternehmen verlief ähnlich, angepasst an die technischen, politischen und wirtschaftlichen Herausforderungen der jeweiligen Zeit.

Dennoch steckt hinter jedem Firmennamen eine eigene Geschichte und eine einzigartige Erinnerung im kollektiven Gedächtnis der Stadt.

AUF DEN DRITTEN BLICK“. 2020_05_20 Protokoll von Tom Briele.

Protokoll der Ausstellung des Herner Künstlers Jürgen Grislawski

Video >> https://vimeo.com/440289454

Die Villa Wippermann ist Teil der Freizeitbroschüre der Region Oben an der Volme! Gutschein: 2 Personen zahlen, die 3. Person ist frei! Gültigkeit der Gutscheine 2020 & 2021! Erhältlich in den Touristeninformationen und Bürgerbüros in Herscheid, Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle!

Preise:

Kinder unter sechs Jahren in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt
Eintritt Erwachsene Jugendliche & Kinder
2,00 € 0,50 €

Öffnungszeiten:

Wochentag Von Bis
Dienstag 15:00 17:00
Mittwoch 15:00 17:00
Donnerstag 15:00 19:00 Unser Einlass ist bis 17:00 Uhr besetzt. Möchten Sie uns später oder an einem Termin außerhalb der Öffnungszeiten besuchen, kontaktieren Sie uns. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Sonntag 11:00 13:00