VolmeSchatz - Das Eisenland in Süderlande

WasserEisenLand / Outdooractive Touren / VolmeSchatz - Das Eisenland in Süderlande

Industriekultur in der Region Oben an der Volme. Davon erzählt dieser Themenweg im Schleipe-Tal. Vor Ort im Schleiper Hammer werden Schmiedekunst und Hammerwerke lebendig.





Aussicht nach dem ersten Anstieg




Infotafel mit Ruhebank entlang des Weges

Tour starting point:

Schleiper Hammer

Tour destination point:

Schleiper Hammer

Properties:

  • Rundtour
  • kulturell / historisch

Additional Information

Auf jeder (Themen-)Infotafel befindet sich ein QR-Code, über welchen Sie den Wegeverlauf und die Wegedetails abrufen können. Ausgewählte Infotafeln sind mit einem zusätzlichen QR-Code ausgestattet. Hier warten spannende, digitale Zusatzinfo darauf von Ihnen entdeckt zu werden.


Als Gast im Wald zeigen wir Verständnis, Respekt und richtiges Verhalten, um Nutzen, Schutz und Erholung unseres Waldes zu sichern.

Category

Themenweg

Length

8.2 km

Time

2:12 Std.

Elevation ascent

127 m

Elevation descent

127 m

Altitude (Minimum)

341 m

Altitude (Maximum)

468 m

Condition

Difficulty

Adventure

Landscape

Recommended seasons

J F M A M J J A S O N D

Sauerland heißt eigentlich „Süderland“ und meint das Land südlich des Hellwegs, einer bedeutenden Ost-West-Handelsroute, die u.a. mitten durch das heutige Ruhrgebiet verlief. Kein Wunder, dass die Eisenerzvorkommen und die Verhüttung im Märkischen Sauerland für die vorindustrielle Entwicklung von enormer Bedeutung waren. Davon zeugt der „Schleiper Hammer“, der am Beginn des informativen Themenweges rund um Eisenverhüttung und Hammerwerke steht.

Der Schleiper Hammer, ein altes Hammerwerk im Schleipe-Tal aus dem beginnenden 19. Jh. (erstes Zeugnis), beherbergt ein Industriemuseum. Schmiedevorführungen und „Mühlentage“ sind für Kleine und Große interessant.

Auf dem Themenweg selbst informieren Schautafeln über Industriekultur in der Region Oben an der Volme. Wer mag, schaut in Schrievers Bauernladen mit landwirtschaftlichen Produkten vorbei. Das ehem. Umspannhaus Neuhohlinden am Wegesrand, das kleinste technische Denkmal des Märkischen Kreises, ist wegen seines expressionistischen Baustils sehenswert.

Besonderheiten am Wegesrand: neben den Infotafeln mit spannenden Informationen und teilweise QR-Codes zu weiteren Videos oder Tonspuren, kann man entlang des Weges auch eine Erlebnisschatztruhe  entdecken.

Schleiper Hammer




Außenansicht des Schleiper Hammers

Das Hammerwerk befindet sich auf dem Gebiet der Stadt Kierspe, im Schleipetal, rechts der Volme.

Read More

Das Erdmännlein und der Schleifer (Sagenwelt)




Volmeschatz Wanderweg

Direkt beim Industriedenkmal und kleinem Industriemuseum Schleiper Hammer platziert gibt es am dortigen Holzzaun ein einzigartiges Hörspielerlebnis zu entdecken.

Read More

Schrievers Bauernladen




66095087

Der Bauernladen Schriever in Kierspe bietet Ihnen unterschiedlichste Produkte von Milch, über Eier, Fleisch- und Wurstwaren, Gemüse, bis hin zu Wein, teilweise auch aus eigener Produktion.

Read More

Ehem. Umspannhaus Neuhohlinden




Technisches Denkmal - Das Umspannhaus in Neuholind

Das ehem. Umspannhaus Neuhohlinden ist das kleinste technische Denkmal des Märkischen Kreises.

Read More

Information

Directions

Ein steiler Anstieg zu Beginn der Wanderung auf die Höhen von Kierspe, ehe die Wanderstrecke dann auf Forstwegen durch das Schleipe-Tal führt, letztendlich auch entlang der jungen Schleipe, ehe ein kleines Sträßchen wieder zurück in Richtung Ausgangspunkt führt.WegebeschaffenheitStraße & Asphalt: 2,6 km - Schotterweg: 4,7 km - Naturweg: 0,7 kmWir starten am kleinen Parkplatz hinter dem Schleiper Hammer und folgen zu Beginn den asphaltierten Weg entlang der jungen Schleipe. Der kleinen Straße weiter folgend durchqueren wir eine kleine Siedlung und kommen bald zum dortigen Naturschutzgebiet. Nun endet die Asphaltstraße und der Forstweg führt uns, entlang der Schleipe, immer weiter den Berg hinauf.Schließlich, an der Kreuzung des "Schleipetalwegs" und des "Babergwegs" knicken wir rechts rum und haben nun, auf unserem Forstweg, nach ein paar weiteren Metern Anstieg, immer eine tolle Fernsicht vor uns voraus. Nach einiger Zeit kommen wir an eine Kreuzung, an der wir uns geradeaus, nun wieder auf einem Stück aspahltierter Straße befinden. Eine Infotafel mit Bank lädt hier zur Pause an, ehe wir über Forstwege und zum Teil durch Wälder langsam zurück in Richtung Ausgangspunkt kommen.Tolle Aussichten in Richtung Kierspe begleiten den Weg, ehe dieser, nach Durchquerung der Siedlung "Vorderster Berg", rechts bergab in Richtung Schleiper Hammer uns zurück zum Ausgangspunkt führt. 

Safty guidelines

Erste Hilfe: Im Notfall wählen Sie die Notrufnummer 112. Geben Sie die Rettungspunktnummer an. Rettungspunkte sind im Wald markierte Anfahrtspunkte für Rettungsfahrzeuge. Wenn der nächste Rettungspunkt nicht bekannt ist, kann Ihr Standort direkt per AML (Advanced Mobile Location) während des Notrufs abgerufen werden.

Public transiot

Kierspe erreicht man aus Richtung Köln oder aus Richtung Lüdenscheid mit der RB25. Fußweg (teilweise entlang der Bundesstraße) zum Startpunkt der Wanderung ca. 2 Kilometer.Buserverbindungen in der Region und Kierspe finden Sie unter: https://www.mvg-online.de/.

Getting there

Das Schleipe Tal bzw. den Schleiper Hammer erreicht man per Pkw von der B54, zwischen Halver-Oberbrügge und Kierspe, über eine kleine Stichstraße, welche direkt zum besagten Hammer führt. Kurz hinter dem Schleiper Hammer steht ein kleiner Parkplatz zur Verfügung.

Parking

Hinter dem Schleiper Hammer steht ein kleiner Parkplatz zur Verfügung.