Loading...

WasserEisenLand

Industriekultur in Südwestfalen

WasserEisenLand

Südwestfalen mit dem Sauerland, Siegerland-Wittgenstein und dem Märkischen Sauerland ist eine der stärksten und zukunftsfähigsten, aber auch ältesten Industrieregionen Europas. Der Wald-, Wasser- und Erzreichtum dieser Mittelgebirgslandschaft begünstigte die Entwicklung des WasserEisenLandes mit seiner einzigartigen Industriekultur und Geschichte. Bergwerke, Eisenhütten, Drahtziehereien, Besteck- und Nadelfabriken, Schmiedehämmer, Blechwalzwerke, Gießereien, Museumseisenbahnen und weitere Technikerlebnisse sind an über 50 originalen Schauplätzen, oft auch im Vorführbetrieb, zu bestaunen. Eingebettet sind diese eindrucksvollen Denkmäler und Museen der Technik in eine Urlaubslandschaft, deren Talsperren, Gebirgsbäche, Wanderwege, Radwege und Burgen die Kulisse für eine moderne mittelständische Industrie bilden. Die Kulturroute "Eisenstraße Südwestfalen" lädt zu einer Reise durch WasserEisenLand ein.

Jahrestagung WasserEisenLand und Eisenstraße Südwestfalen

Werkstatt Kulturlabor – am Beispiel eines Fab Labs neue Formen für analoges und digitales Freiwilligenengagement entwickeln

Das Fräulein vom Kindelsberg (Kreuztal/Hilchenbach)

Eine bekannte Sage aus dem Raum Kreuztal / Hilchenbach, die auch in der Grimm´schen Sagensammlung ihren Platz hat. Die Sage handelt von Hab- und Eifersucht, Treue, Liebe und sehr viel Herzschmerz.