Loading...

Fabrikenkommissar Friedrich August Alexander Eversmann

Wegbereiter, Modernisierer und Wirtschaftsförderer

WasserEisenLand / Menschen, Orte und ihre Geschichten / Unternehmer, Künstler und Arbeiter / Fabrikenkommissar Friedrich August Alexander Eversmann

Der Fabrikenkommissar Friedrich August Alexander Eversmann († 1837 in Berlin), der in Hagen lebte und arbeitete, hat durch sein Wirken wesentlich zur Förderung unseres wirtschaftshistorischen Bewusstseins beigetragen.





Eversmann_Abb-Rheinisch-Westfael.-Wirtschaftsbiographien-Bd.-10.jpg

Eversmann war für die preußische Bergverwaltung tätig und begleitete den preußischen Minister und Oberberghauptmann Friedrich Anton von Heynitz auf Inspektionsreisen zu Fabriken, Bergwerken und Manufakturen in Preußen und wurde 1781 aufgrund seiner gründlichen Berichterstattung zum Bergkommissar ernannt. Im Jahr 1783 nahm er seine Tätigkeit als Fabrikenkommissar für den südlich der Ruhr gelegenen Teil der Grafschaft Mark auf. Seine Hauptaufgabe bestand darin, die wirtschaftliche Entwicklung insbesondere der Metallwarenindustrie zu dokumentieren, zu fördern und Wissen weiter zu vermitteln. Als Förderer der westfälischen Wirtschaft hat er viel geleistet - und hat sich dafür sogar als Wirtschaftsspion betätigt.

Eversmann ließ sich 1787 in der Bauernschaft Wehringhausen bei Hagen nieder und unternahm zahlreiche Reisen in die nähere und weitere Umgebung. Einigen dieser Routen kann man auch heute noch entlang der Eisenstraße folgen. Sein handgeschriebener Reisebericht liegt heute im Archiv des Vereins für Orts- und Heimatkunde Witten.

Sein 1804 veröffentlichtes Werk "Eisen- und Stahl-Erzeugung auf Wasserwerken in den Ländern zwischen Lahn und Lippe." gilt als eine wesentliche Grundlagenquelle für die Wirtschafts- und Industriegeschichte Westfalens vor dem Durchbruch der industriellen Revolution. Im Jahre 1809 siedelte er nach Russland über und leitete dort Berg- und Hüttenwerke und baute eine Waffenfabrik. Zehn Jahre später kehrte er nach seiner Pensionierung nach Preußen zurück und verstarb 1837 in Berlin.

Weiterführende Informationen über F. A. A. Eversmann:

In seinem Werk "Eisen- und Stahl-Erzeugung auf Wasserwerken in den Ländern zwischen Lahn und Lippe." können Sie hier digital blättern: www.digitalis.uni-koeln.de/Eversmanne/eversmanne_index.html

Kartenmaterial von Eversmann finden Sie hier: http://www.digitalis.uni-koeln.de/Eversmannkt/eversmannkt_index.html

Im Archiv des Vereins für Orts- und Heimatkunde Witten können Sie Einsicht in das originale Reisebuch Eversmann nehmen: www.vohm.de

Literatur von und über Eversmann erhalten Sie auch in der Landeskundlichen Bibliothek des Märkischen Kreises: www.maerkischer-kreis.de

Text: Irene Rumpler / Susanne Thomas M.A.

Bildnachweis: Friedrich August Alexander Eversmann (1759 - 1837) Radierung um 1820/30.  Foto aus: Rheinisch-Westfälische Wirtschaftsbiographien, Münster 1974, Bd. 10, S. 28