Loading...

Würmeken Regenwurm

Freund und Fressen

Dachse haben Regenwürmer zum Fressen gern, das weiß doch jedes Kind. Warum sollte sich also ein Dachs einen Wurm als Haustier halten, wenn nicht mit dem Ziel, ihn zu fressen, wenn er durch reichhaltiges Füttern dick und rund genug geworden ist?





Wuermeken_Zeichnung Gerhard Kania.jpg

Franz hat Würmeken ursprünglich wirklich in der Absicht bei sich einquartiert, eine leckere Regenwurmzucht aufzubauen. Mit der Zeit hat sich zwar die Hoffnung auf eine Regenwurmzucht zerschlagen, aber dafür hat sich zwischen Franz und Würmeken eine tiefe Freundschaft entwickelt. So haust Würmeken denn also glücklich und zufrieden in einer mit Erde gefüllten Blechdose im Dachsbau der Familie vom Hohlweg. Leider leidet der arme Regenwurm unter einem fiesen Dauerschnupfen, den er sich in der kalten und feuchten Erde eingefangen hat. Probleme mit den anderen Familienmitgliedern hat es bislang noch keine gegeben, da Großvater Friedhelm sehr tolerant und Franz´ Schwester Frieda zum Glück Vegetarierin ist. Auch wenn sie Würmeken nicht leiden kann, da sie der Meinung ist, die Intelligenz von Regenwürmern komme über Erbsengröße nicht hinaus, schließlich passe ja auch nicht mehr in den kleinen Kopf.

Aber wenn es Dachse gibt, die Vegetarier sind, stundenlang Geschichten erzählen können oder sich Regenwürmer in Blechdosen halten, dann ist es ja auch nicht ausgeschlossen, dass Regenwürmer ungeahnte geistige Fähigkeiten entwickeln können, oder?